FANDOM


Die Eldebrüder Bearbeiten

Die Eldebrüder sind die größte Glaubensgemeinschaft Alterrias und wurden 833 v.E. von Laires und Faarion, den Heiligen der Eldebrüder, gegründet. Sie lehnten die alte Religion Arbenas ab, welche nur aus Ehrungen des Kaisers bestand und wollten eine Religion für die einfachen Leute.

Zentrale Inhalte Bearbeiten

Die Eldebrüder glauben, dass es nur zwei Götter gibt, welche auch schon in dem Pantheon Arbenas auftauchten. Wyrnous, den Gott der Vernunft, und Larrimous, den Gott des Gefühls. Jede menschliche Handlung wird von einem dieser Götter bestimmt. Laires und Faarion waren ihre Gesandten. Laires war die Tochter des Wyrnous, Faarion der Sohn des Larrimous. Da sie ein Liebespaar waren, galt ihre Verbindung als Grundstein und Rettung der Menschheit, die entweder gefühllos oder unvernünftig geworden wäre. So aber war der Mensch beides. Voller Gefühl und doch bei Verstand.

Sie tauchten 833 v.E. wieder auf und erinnerten die Menschen daran, dass sie die Menschheit schoneinmal gerettet hatten und dies nun wieder tun müssten. Von ihren Eltern gesandt.

Im Glauben der Eldebrüder ist jeder Mensch gleich viel wert, doch ist der Unterschied zwischen Herr und Diener unerlässlich für den Zusammenhalt der Welt. Der Herr soll seinen Diener gut behandeln, der Diener soll treu sein.

Aufbau Bearbeiten

Die Glaubensgemeinschaft der Eldebrüder ist so aufgebaut, dass ein Rat von Zehn Altbrüdern, um die Gemeinschaft verdiente Eldebrüder, die Führung stellen. Ihnen unterstehen die Hochpriester, welche ungefähr auf der Ebene einer Grafschaft die Verwaltung lenken. Ihnen unterstehen die Priester, die für mehrere Dörfer oder einen Stadtteil die Seelsorger und allgemein Geistlichen sind.

Geschichte Bearbeiten