FANDOM


Dülier Bearbeiten

Die Dülier sind eigentlich die Bewohner Dülvornäars, bald aber wurden allerdings schon alle Untertanen des Kaisers von Dülvornäar so genannt.

Äußeres Bearbeiten

Die Dülier sind im Durchschnitt 1,80 Meter groß und haben braunes bis schwarzes Haar. Ihre Haut ist hell, teilweise so sehr, dass sie von anderen als bleich bezeichnet werden. Keiner von ihnen hat elfische Züge, worauf die Dülier sehr stolz sind, da sie nie von den Elfen erobert wurden. Sie bezeichnen die anderen Menschen, allem voran die Rothanier von Alterria, die Bewohner der Thenavauischen Halbinsel und die Bewohner der Girkonischen Halbinsel als "Dürneäalve", also Halbelfen, obwohl diese teilweise auch nur Elemente der elfischen Kultur adaptiert haben.

Kultur Bearbeiten

Die Dülier sind wohl das einzige Volk in ganz Lourynar, welches seit jeher keine Bevorzugung von Mann und Frau kennt. Frauen haben dieselben Rechte wie Männer und anders herum. Sie werden von einem Gottkaiser regiert, der auch der höchste Priester der Religion um Dülve ist.

Obwohl die Dülier keine Hierarchie zwischen den Geschlechtern kennen, ist ihre Gesellschaft stark hierarchisch organisiert, denn jeder untersteht jemandem, und wenn es direkt der Kaiser ist. Gehorsam, Disziplin und Loyalität sind die drei Tugenden, die jeder sofort aufzählen würde, wenn er gefragt werden würde, was einen Dülier ausmacht.

Jeder Dülier muss mindestens fünf Jahre seinen Dienst beim Militär geleistet haben, wobei das dülische Militär nicht nur Aufgaben betrifft, die die Kriegsführung beeinflussen, sondern auch zivile Aufgaben wie die Feuerwehr, die Stadtwache oder Hilfe auf den Feldern.